Endlich! Mit den richtigen Keywords zu einem Top Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen.

Das Ziel einer Keyword Analyse ist herauszufinden, mit welchen Suchbegriffen meine künftigen Kunden (Zielgruppe) nach meinem Thema, nach meinen Produkten und Dienstleistungen im Internet suchen. Welche Begriffe geben diese Menschen z.B. in das Suchfeld bei Google ein? Das herauszufinden mit den zugehörigen Zahlen, wie Suchvolumen, Wettbewerbsdichte, Klickpreise für Werbung und noch einiges mehr, gilt es herauszufiltern.  Diese Informationen sind dann ein solides Fundament für ein profitables Online Business.

Was ist eine Keyword Analyse?

Eine Keyword Analyse oder eine Keyword Recherche ist ein Prozess, um herauszufinden wie die Menschen nach meinen Themen, Produkten und Dienstleistungen im Internet suchen. Mit welchen Begriffen (Schlüsselworte, Keywords) wird nach meinen Angeboten gesucht. Zusätzlich gilt es herauszufinden, welches Potenzial und welche Trends sich dahinter verbergen. Diese Ergebnisse sind Ihr Fundament für ein profitables Online Business.

Suchbegriffe enthalten normalerweise ein bis fünf Worte. Sammeln Sie alle in Frage kommenden Suchbegriffe in einer Excel-Tabelle oder in einer Google Sheets Tabelle. Zum Start sollten Sie mindestens 300 bis 500 Keywords sammeln und diese dann analysieren. Wie so ein Anfang aussehen könnte, finden Sie hier in einem Beispiel - entweder als Excel-Datei oder als pdf-Dokument - einfach auf eines der beiden unten stehenden Symbole klicken:

Klicken Sie auf eines der beiden obigen Symbole, wenn Sie ein Beispiel sehen möchten.


Warum ist eine Keyword Analyse wichtig?

Die Keyword Analyse bietet wertvolle Einblicke in die Suchanfragen Ihrer Zielgruppe. Sie zeigt Ihnen, welche Themen die Menschen interessieren und wie nachgefragt diese Themen bei Ihrer Zielgruppe sind. Diese Einblicke können Sie nutzen, um Ihre Content-Strategie und Ihre Online-Präsenz für Ihre künftigen Kunden zu optimieren.

Diese Informationen sind die Basis für Ihre Webseite, Ihre Blogartikel, Ihre YouTube Videos, Ihre Werbeanzeigen, einfach alles rund um Ihr Online Business. Für Keywords mit einem hohen monatlichen Suchvolumen sollten Sie spezifische Inhalte erstellen. Denken Sie sich in die Köpfe Ihrer Kunden hinein und produzieren Sie dafür die passenden Inhalte.

Keyword Analyse Schritt für Schritt

Die nächsten Schritte geben Ihnen einen Leitfaden an die Hand, mit dem Sie Ihre seitherige Vorgehensweise überprüfen und ggfs. optimieren können.

Schritt 1: Erstellen Sie eine Liste wichtiger und relevanter Themen

Diese Liste sollte auf Ihren Kenntnissen über Ihre Nische, Ihr Unternehmen und Ihren Angeboten basieren. Denken Sie zu Beginn Ihrer Keyword Analyse an passende allgemeine Themenbereiche, für die Sie Keywords finden möchten. Dies ist Ihre erste Basis für eine professionelle Keyword Analyse.

Nehmen Sie ein Blatt Papier und schreiben Sie alles auf, was Ihnen zu Ihren Themen einfällt. Natürlich können Sie auch Excel oder Google Sheets zur Hilfe nehmen. Egal, Hauptsache Sie machen sich ans Werk. Finden Sie mindestens 200 bis 500 für Sie passende Suchbegriffe. Ideen hierfür liefern Ihnen Ihre Mitbewerber, Google, YouTube, Amazon, Ihre Interessenten, Ihre Kunden und Ihre eigene Kreativität.

Schritt 2: Finden Sie Keywords für Ihre Themenbereiche

Nachdem Sie nun eine lange Liste erstellt haben, geht es darum, diese mit der Such-Realität abzugleichen. Identifizieren Sie die Begriffe, die häufig gesucht werden. Optimieren Sie Ihre Inhalte für diese Begriffe. Mit der Zeit erkennen die Suchmaschinen die Relevanz zu diesen Keywords und belohnt Sie mit einem besseren Ranking in den Suchergebnissen. Relevanz ist einer der wichtigsten Qualitätsfaktoren bei Suchmaschinen und hat starken Einfluss auf Ihre Platzierung.

Eine weitere clevere Möglichkeit in der Keyword Analyse, Keyword-Ideen zu entwickeln, besteht darin, herauszufinden, für welche Keywords Ihre Website bereits gefunden wird. Dazu benötigen Sie eine Website-Analysesoftware. Sehen Sie sich die Traffic-Quellen Ihrer Website an und durchsuchen Sie Ihren organischen Such-Traffic, um die Keywords zu identifizieren, mit denen Personen auf Ihre Website gelangen.

Schritt 3: Analyse der Nutzerabsicht

Welche Absicht hat ein Besucher/Nutzer Ihrer Webseite, wenn er einen Suchbegriff eingibt? Diese Nutzerabsicht gilt es herauszufinden. Nur wenn Sie es schaffen einem Besucher die passenden Antworten zu liefern, wird Sie eine Suchmaschine, z.B. Google, mit einen guten Ranking in der Trefferliste belohnen. Es ist also wichtig, dass Ihre Webseite das Problem behandelt, das ein Suchender lösen möchte.

Wie wirkt sich dies auf Ihre Keyword Recherche aus? Da die Absicht hinter einer Suche für Ihr Ranking-Potenzial so wichtig ist, müssen Sie besonders sorgfältig und kreativ die Keywords interpretieren und eine passende Lösung anbieten.

Angenommen, Sie konzentrieren sich auf den Suchbegriff "Wie starte ich einen Blog", um hierfür entsprechenden Content zu erstellen. "Blog" kann in diesem Zusammenhang einen einzelnen Blog-Beitrag oder die Blog-Website selbst bedeuten. Welche Absichten ein Suchender hinter diesem Keyword hat, beeinflusst die Inhalte Ihres Artikels. Möchte der Suchende lernen, wie man einen einzelnen Blog-Beitrag startet? Oder möchte er wissen, wie man eine Website-Domain zum Zwecke des Bloggens startet? Wenn Ihre Inhalte speziell für solche Personen konzipiert sind, die an der Erstellung von Blog-Webseiten interessiert sind, sollten Sie dies in Ihrer Keyword Analyse entsprechend berücksichtigen.

Um zu überprüfen, welche Absicht ein Benutzer mit einem Keyword hat, geben Sie dieses Keyword einfach selbst in eine Suchmaschine ein und sehen Sie, welche Arten von Ergebnissen angezeigt werden. Stellen Sie sicher, dass die Art des Inhalts, den Google für das Keyword anzeigt, eng mit der Art von Inhalt zusammenhängt, den Sie erstellen möchten.

Schritt 4: Recherchieren Sie nach Suchbegriffen

Sehen Sie sich zu einem bestimmten Thema die zugehörigen Suchbegriffe an, die angezeigt werden, wenn Sie ein Keyword in Google eingeben. Wenn Sie Ihre Phrase eingeben und zum Ende der Google-Ergebnisse scrollen, werden Sie einige Vorschläge für Suchanfragen im Zusammenhang mit Ihrer ursprünglichen Eingabe bemerken. Diese Schlüsselwörter können Sie in Ihre Keywords Analyse mit einbeziehen.

Verwenden Sie auch Keyword.Recherche-Tools. Mithilfe solcher Tools können weitere Keyword-Ideen basierend auf den Ideen, die Sie bis zu diesem Zeitpunkt generiert haben, entwickeln. Dieses Vorgehen bietet Ihnen möglicherweise Alternativen, die Sie bisher noch nicht in Betracht gezogen haben. Gute Keyword-Tools gibt es auch als kostenlose Versionen.

Schritt 5: Verfeinern Sie Ihre Keyword Auswahl

Sobald Sie eine Vorstellung von den Keywords haben, für die Sie ein Ranking erstellen möchten, ist es jetzt an der Zeit, Ihre Liste zu verfeinern. Die drei Hauptfaktoren für die Auswahl guter Keywords in der Keyword Analyse sind Relevanz, Suchvolumen und Wettbewerbsdichte.

Google bewertet Inhalte nach Relevanz. Hier kommt das Konzept der Suchabsicht ins Spiel. Ihr Inhalt wird nur dann für ein Keyword berücksichtigt, wenn er den Anforderungen der Suchenden entspricht. Darüber hinaus muss Ihr Inhalt die beste Lösung für die Abfrage sein. Warum sollte Google Ihre Inhalte höher einstufen, wenn sie weniger Wert bieten als andere im Web vorhandene Inhalte?

Google verleiht außerdem Quellen, die es für maßgeblich hält, mehr Gewicht. Um eine Autorität in Ihrem Bereich zu werden, sollten Sie Ihre Website mit hilfreichen Informationsinhalten bereichern und diese Inhalte bewerben, um soziale Signale und Backlinks zu erhalten. Wenn die Suchmaschinen-Trefferlisten eines Keywords mit hochkarätigen Quellen geladen sind, mit denen Sie nicht konkurrieren können, haben Sie zunächst eine geringere Chance auf ein 
Top-Ranking. Um solche „Schwergewichte“ im Ranking überholen zu können, sind kluge und kreative Möglichkeiten notwendig.

Schritt 6: Mischung zwischen Long-Tail- und Short-Tail-Keywords

Short-Tail-Keywords sind Schlüsselwortphrasen, die aus einem, zwei oder drei Begriffen bestehen. Long-Tail-Keywords hingegen beinhalten drei oder mehr Wörter. Je mehr Begriffe ein Suchender eingibt, umso spezifischer erwartet er auch entsprechende Antworten.

Eine Mischung aus Short- und Long-Tail-Begriffen in der Keyword Analyse ist wichtig, um eine passende Keyword-Strategie ableiten zu können. Short-Teil-Keywords werden in der Regel häufiger gesucht und es herrscht ein starker Wettbewerb. Dies macht es schwerer und teurer ein Top Ranking zu erzielen. Längere Suchbegriffe werden seltener gesucht, die Werbekosten sind günstiger und die Suchintention des Nutzers ist leichter einzuschätzen.

Wie dies in Ihrem Business aussieht, lässt sich pauschal nicht beantworten. Hierfür sind genaue Analysen mit entsprechenden Zahlen und Trends erforderlich. Doch hier sind wir erst am Anfang – warten Sie, in den nächsten Blog-Artikeln kommt noch mehr.

Schritt 7: Langfristiger Erfolg mit regelmäßigen Keyword Analysen

Stellen Sie sicher, dass Sie den Erfolg Ihrer Keywords alle paar Monate überprüfen. Machen Sie sich selber eine kleine Statistik, wie sich Ihr monatliches Ranking für die jeweiligen Suchbegriffe verändert. Verbessert sich Ihr Ranking, dann können Sie prüfen, ob es sinnvolle Beschleunigungsmöglichkeiten gibt. Stagniert es, oder entwickelt es sich sogar abwärts, dann sollten Sie sofort gegensteuern.

Die Suchanfragen verändern sich auch im Laufe der Monate. Anfang 2020 haben sich wenig Menschen für „Home Office Lösungen“ interessiert – mit Corona hat sich dies schlagartig geändert. Bleiben Sie am Puls der Suchanfragen und passen Sie Ihre Keywords und die dahinterstehende Suchintention, der aktuellen Nachfrage an. Diese Erkenntnisse sollten Sie dann in Ihre Internet Aktivitäten mit einfließen lassen.

Fazit

Die besten Keywords für Ihre SEO-Strategie berücksichtigen Relevanz, Suchvolumen, Wettbewerb, Kosten, Trends und die Intention des Suchenden. Idealerweise sollten Sie in Ihrer Keyword Analyse häufig gesuchte Keywords finden, für die Sie eine realistische Chance für ein Top Ranking haben.

Bei der Beratung von Kunden stellen wir immer wieder fest, dass viel Aufwand für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und für Online Werbekampagnen betrieben werden. Allerdings wird der einfachste und wichtigste Arbeitsschritt, eine Keyword Analyse, nicht intensiv genug oder sogar überhaupt nicht durchgeführt. So ist es kein Wunder, dass der erhoffte Umsatz und Gewinn aus dem Online Business ausbleiben.

 Je ausführlicher eine Keyword Analyse durchgeführt wird, desto qualitativer wird der Traffic auf einer Webseite und umso stärker steigt der Umsatz. 
"Eine schlechte oder fehlende Keyword Analyse zieht tägliche Verluste an Webseitenbesuchern, Werbekosten und Umsatzpotenzial nach sich!"

Hans Maier  //  Digitalisierungsberater  //  07583 - 926145

>