SO GEHT's: Mit den passenden Keyword Tools zu einem Top Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen.

Keyword-Tools unterstützen Sie bei der Durchführung einer professionellen  Keyword Analyse bzw. Keyword Recherche.  Wenn Sie gewillt sind ein paar Stunden Ihrer Zeit zu investieren, dann werden Sie Suchbegriffe entdecken, die Ihren Erfolg garantieren.

Ein Keyword-Tool liefert Ihnen alle wichtigen Daten, die Sie für ein Top Ranking mit bezahlbaren Investitionen benötigen. Zahlen wie Suchvolumen, Wettbewerbsdichte, Klickpreise für Werbung und noch einiges mehr, bekommen Sie auf dem Silbertablett serviert.  

Nutzen Sie diese Informationen für Ihr profitables Online Business.

Warum ist die Verwendung eines Keyword-Tools so wichtig?

Wie bereits im Artikel „Keyword Analyse – das Geheimnis gefunden zu werden“ beschrieben, spielen Keywords eine wichtige Rolle für eine Top Platzierung in den Trefferlisten der Suchmaschinen. Eine professionelle Keyword-Analyse ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche SEO-Strategie und günstige Klickpreise bei Werbeanzeigen.

Dafür sind entsprechende Keyword Tools erforderlich. Sie helfen Ihnen in Frage kommende Suchbegriffe zu finden, diese genau zu analysieren und Ihre eigenen Online Aktivitäten darauf abzustimmen. Dabei sollten unter anderem folgende Fragen beantwortet werden:
  • Welche Keywords werden von den Nutzern in Bezug auf Ihre Angebote eingegeben? 
  • Wie oft wird nach diesen Suchbegriffen gesucht?
  • Welche Zielgruppe sucht nach diesen Keywords?
  • Wann und wo wird besonders häufig nach "meinen" Keywords gesucht?
  • Welche Konkurrenz ist für dieses Keywords vorhanden?
  • Wie teuer sind Anzeigen für diese Keywords? 
Diese Fragen können nur mit Keyword-Tools fundiert beantwortet werden. Diese Werkzeuge sind für die Analyse von essenzieller Bedeutung und erleichtern die Recherche nach den richtigen Suchbegriffen. Welche Keyword Tools Sie hierbei unbedingt kennen sollten und wie Sie diese erfolgreich nutzen, werde ich Ihnen anhand eines Beispiels genau erklären.

Keyword-Tools in der Praxis

Nehmen wir jetzt einfach einmal an, dass wir Hundefutter verkaufen. Nach unseren ersten Recherchen haben wir bereits 300 bis 500 Suchbegriffe gesammelt. Von Hundefutter für Senioren und Welpen, über Hundefutter für Allergiker, bis hin zu Hundefutter für Magen Darm empfindliche Hunde. Nun geht es darum diese Liste mit den richtigen Zahlen zu verfeinern und herauszufinden, welche Keywords für unser Unternehmen nun wirklich relevant sind. Wofür sich die verschiedenen Keyword Tools eigenen und wie Sie diese richtig nutzen, erkläre ich ihnen hier. 

1. Keyword Tool "Google Suggest"

Um festzustellen, welche Begriffe bezüglich unseres Beispielthemas nun tatsächlich von unserer Zielgruppe gesucht werden, eignet sich Google Suggest besonders gut. Google Suggest ist im Prinzip nicht mehr als die Autocomplete-Funktion der Google Suchmaschine. Wenn wir "Hundefutter" in die Google-Suchleiste eingeben, bekommen wir verschiedenste Suchbegriffe vorgeschlagen, die besonders häufig von Nutzern verwendet werden.
.

Wenn Sie nun ganz runter scrollen, werden zudem Suchergebnisse zu ähnlichen Suchanfragen des jeweiligen Keywords vorgeschlagen. Auch diese sollten Sie sich definitiv notieren und mit analysieren.

Mit Google Suggest lässt sich somit schon einmal herausfinden, nach welchen Suchbegriffen Nutzer rund um unser Thema Hundefutter suchen. Natürlich muss man sich hierbei auch Fragen, welche Keywords für den individuellen Unternehmenserfolg auch wirklich Sinn machen. Wenn wir ein Unternehmen in Deutschland sind und nicht in die Schweiz liefern, dann wird uns das Keyword "Hundefutter Schweiz" eher weniger bringen.

Um die Research mit Google Suggest zu vertiefen, sollte man auch unbedingt Keyword-Kombinationen eingeben.

Auf diese Weise lassen sich auch spezifischere Suchanfragen zum Thema erkennen. Auf diesem Weg kommen schnell zusätzliche relevante Keywords zusammen. Wichtig ist es aber auch, Keywords mit lokalen Begriffen zu recherchieren und hierbei nicht nur das Suchvolumen oder die Relevanz, sondern auch die Wettbewerbssituation zu analysieren

2. Keyword Tool "Google Keyword Planner"

Der Google Keyword-Planer zählt zu den bekanntesten Vertretern der Keyword-Tools. Das ist auch nicht verwunderlich, denn hierbei handelt es sich um den hauseigenen Keyword Planner von Google. Mit dem Keyword-Planner lassen sich Keywords und Keyword-Kombinationen ganz einfach analysieren. Beispielsweise lassen sich Keyword Listen vermischen, wobei neue Kombinationen entstehen.

Der Keyword Planer steht für Google Ads Kunden kostenlos zur Verfügung. Er zeigt auch die durchschnittlichen Suchvolumina der jeweiligen Begriffe pro Monat, Trends, verwandte Suchanfragen und Klickpreise, die bei Google Ads bezahlt werden müssten.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Neue Keywords und Keyword Kombinationen entdecken 
  • Schätzungen zu den monatlichen Suchanfragen
  • Durchschnittliche kosten pro Klick für Ihre Werbeanzeigen bei Google Ads
  • Keywords strukturieren und gruppieren
  • Neue Kampagnen erstellen: Mit einem Keyword-Plan können Sie neue Kampagnen erstellen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf umfassender Keyword-Recherche.

Den Google-Keyword-Planner finden Sie unter dem Menüpunkt "Tools" in Ihrem Google-Ads Konto. Es genügt, dass Sie eine Kampagne planen, d.h. Sie müssen kein Geld für Werbeanzeigen ausgeben, um das Tool nutzen zu können. Sie können die Ergebnisse noch weiter aufschlüsseln - z.B. nach Geräten oder Standorten.  Auch können Sie sich noch weitere Keyword Ideen vorschlagen lassen und Ergebnisse gleich in Ihre Suchanzeigen übernehmen.

3. Keyword Tool "Google Trends"

Google Trends ist ein weiteres wichtiges Tool, das Ihnen bei der Keyword Recherche hilft. Mit diesem Tool lässt sich die Verwendung von Suchanfragen im zeitlichen Kontext betrachten. Die Ergebnisse lassen sich sowohl für bestimmte Zeitspannen und Länder, aber auch nach News-, Web-, YouTube-, oder Shopping-Suchanfragen filtern.

So lässt sich herausfinden, wie sich das Suchinteresse des Keywords in den letzten Monaten oder Jahren verändert hat. Mit diesem Tool lassen sich verschiedene Keyword-Schreibweisen und Synonyme auch sehr gut vergleichen. Für saisonale Themen ist Google Trends ganz besonders interessant.

Mit Google Trends können Sie Trends analysieren und beobachten. Sie sehen auf einen Blick, ob das Suchvolumen eher steigend oder fallend ist und daraus die entsprechenden Entscheidungen ableiten. Auch lokale oder saisonale Besonderheiten können Sie erkennen und entsprechend für Ihr Business nutzen.

4. Keyword Tool "SECockpit"

SECockpit ist als eines der fortschrittlichsten Keyword-Tools bekannt, mit dem sich tausende relevante Keywords in kurzer Zeit recherchieren und analysieren lassen. Das Programm ist kostenpflichtig, jedoch bietet es verschiedenste Funktionen, die wirklich hilfreich sind.

Mit SECockpit kann man erstklassige Datenauswertungen verschiedenster Keywords, eine detaillierte Konkurrenz Analyse oder Keyword-Recherchen in Google, YouTube oder Amazon durchführen. Die Informationen basieren auf dem Google Keyword Planner und bieten zusätzliche Informationen wie z.B.:
  • mehrere Keyword-Quellen - Google, YouTube, Amazon
  • Konkurrenz Analyse 
  • Marktpotenzial analysieren 
  • Empfehlungen für profitable Nischen

SECockpit ist eines der fortschrittlichsten Keyword-Recherche-Tools auf dem Markt. Sie geben einen Suchbegriff ein und erhalten eine umfangreiche Analyse mit allen relevanten Informationen. Wir selber nutzen SECockpit für uns und unsere Kunden - überzeugen Sie sich selber und nutzen Sie das kostenlose Online Training - Jetzt hier klicken!

5. Keyword Tool "Mangools"

Bei dem KWfinder von Mangools handelt es sich ebenfalls um ein kostenpflichtiges Tool für die gründliche Keyword-Recherche. Er eignet sich besonders gut, als Alternative zum Google Keyword Planer und liefert alle wichtigen Informationen bezüglich Daten und Kennzahlen, um Keywords effektiv bewerten zu können. 

Mit dem Mangools KWfinder können Sie Suchvolumen, KD (Keyword Difficulty), CPC (Cost per Click), Trends, PPC (Pay-per-Click), related Keywords, relevante Fragen und Estimated Visits Per Month eruieren. Zudem erhalten Sie auch weitere „SEO-Angaben“ zur Domain Authority, Anzahl der Backlinks, Shares auf Facebook, Page Authority und Link Profile Strength der Search Engine Result Pages(SERP’s).

Der KWFinder ist nur eines von mehreren SEO-Tools von Mangools. Das Tool ist sehr schnell und liefert wertvolle Ergebnisse für Ihre Keyword Optimierung. Zusätzlich erhalten Sie auch wertvolle Informationen über Ihre "thematischen Wettbewerber". 

6. Weitere Top Keyword-Tools im Überblick

Es gibt noch viele weitere Keyword Tools mit tollen Funktionen, die sich optimal für eine gründliche Keyword Recherche und SEO-Optimierung eignen. Hier habe ich mal 10 weitere Tools aufgelistet – auch wenn es noch mehr gute und empfehlenswerte Tools gibt:
  • NEILPATEL 
  • Keyword Tool 
  • AnswerThePublic
  • Bing Keyword Planner 
  • YTCockpit 
  • Helium 10
  • Ubersuggest
  • Sistrix
  • SEMrush
  • Xovi

7. Hier finden Sie eine Schritt für Schritt Anleitung für eine professionelle Keyword-Analyse

Mein Geschäftspartner Pascal Schildknecht - auch "Mr. Keyword" genannt - bietet hierfür ein kostenloses Online Training. Pascal ist Bestseller Autor und Experte im Bereich Keyword Analyse. Er zeigt Ihnen mit einer genauen Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie eine professionelle Keyword Analyse durchführen sollten.

Zusätzlich erhalten Sie nach dem Training ein weiteres Keyword Tool geschenkt. Eine beliebte Excel-Vorlage für eine professionelle Keyword Analyse. Die Ergebnisse können sie auch für Google Ads benutzen.

Mit dieser Vorlage haben Sie die Übersicht aller Keywords, eine Gebots- und Klick-Simulation, Textvorlagen für Kampagnen und vieles mehr. Fast hätte ich es vergessen: sein Bestseller-Buch „Keyword Analyse“ bekommen Sie auch noch als E-Book zum Download geschenkt.

Nutzen Sie dieses Training und holen Sie sich Ihre Geschenke – Jetzt gleich hier kostenlos anmelden:

Mit dieser Vorlage haben Sie die Übersicht aller Keywords, eine Gebots- und Klick-Simulation, Textvorlagen für Kampagnen und vieles mehr. Fast hätte ich es vergessen: sein Bestseller-Buch „Keyword Analyse“ bekommen Sie auch noch als E-Book zum Download geschenkt.

Fazit

Wer heutzutage erfolgreich sein möchte, ist auf Nutzererwartungen zugeschnittene Inhalte (Content) angewiesen. Tonnenweise Content aus dem Boden zu stampfen hilft heutzutage leider nicht mehr, um bei Google eine Top-Platzierung zu erzielen. Vielmehr bringen einzelne, umfangreiche und relevante Texte, die dem Nutzer einen wirklichen Mehrwert bieten.

Um solche relevante Inhalte zu entwickeln, der auch die gewünschte Zielgruppe erreicht, ist es wichtig, eine durchdachte und sorgfältige Keyword Recherche durchzuführen. Dazu brauchen Sie entsprechende Keyword-Tools oder einen guten Dienstleister, der diese Aufgaben für Sie übernimmt. 

Diese Ergebnisse bilden das Fundament für:
  • Struktur der Inhalte 
  • Inhalte  
  • Webseitenarten - Blog, Landingpage, Salespage, etc.
  • URL-Struktur (Link-Aufbau) 
  • Werbeanzeigen 
  • Kanäle - Social Media, Podcast, Mitgliederbereich, E-Mail, etc. 

 Vermutlich haben Sie erkannt, dass es ohne den Einsatz entsprechender Keyword Tools nur ein "stochern im Nebel" ist. Wenn Sie gefunden werden wollen, mehr Besucher (Traffic) auf Ihren Webseiten haben wollen und höhere Umsätze generieren möchten, dann sind Sie auf die Verwendung von Keyword-Tools angewiesen.

Während sich kostenlose Tools zwar sehr gut für die Recherche und Analyse eignen, liefern kostenpflichtige Tools die notwendigen Daten meist schneller, einfacher und genauer. 
"Eine schlechte oder fehlende Keyword Analyse zieht tägliche Verluste an Webseitenbesuchern, Werbekosten und Umsatzpotenzial nach sich!"

Hans Maier  //  Digitalisierungsberater  //  07583 - 926145

>