Mehr Geschäft durch ein Google Ranking auf Seite 1!

Google Seite1?

Mehr Business-Erfolg mit einem Top Google Ranking. So kommen Sie bei Google auf Seite 1 – erhöhen Sie nachhaltig Ihre Sichtbarkeit, die Besucherzahlen auf Ihren Webseiten und generieren Sie dadurch mehr Geschäft.

Sie sind Unternehmer, Freiberufler oder Selbständiger und wollen im Internet Geschäfte machen? Wenn Sie mehr Umsatz mit Ihrem Online Business erzielen wollen, dann sind Sie hier richtig. Egal in welcher Branche Sie tätig sind, diese Grundlagen sollten Sie beachten, um im Google Ranking auf Seite 1 zu kommen. Es geht darum, bei Google in den Suchergebnissen weit oben zu stehen, d.h. in der Trefferlisten-Reihenfolge der gefundenen Webseiten, möglichst weit oben zu erscheinen. Überholen Sie Ihre Konkurrenz und generieren Sie mehr Geschäft.
Google-Seite1

Wie sieht die Realität aus?

In der Praxis bedeutet das, Sie sollten im Google Ranking auf Seite 1 gefunden zu werden. Google ist die wichtigste und größte Suchmaschine, gefolgt von YouTube und Amazon. Vermutlich kennen Sie die etwas provokante Aussage: „Wer nicht in der Trefferliste bei Google auf der ersten Seite erscheint, den gibt es nicht.“

Ganz egal ob Sie das glauben oder nicht, im Umkehrschluss heißt das leider auch: Wenn Sie mit Ihrer Website auf Seite 2 bei Google sind (oder noch weiter hinten), wird Sie kaum jemand finden. Eine „Seite 1 Platzierung“ hat nichts mit Zufall, Glück oder Talent zu tun, sondern ist das Ergebnis einer professionellen Suchmaschinen-Optimierung – auch als SEO (search engine optimization) bekannt.

In Deutschland sind etwa 2/3 aller Unternehmen online. Dies führt zu einem harten Wettkampf um die besten Plätze in den Suchergebnislisten – auch SERP (search engine result pages) genannt. Was Sie beachten sollten damit Sie auf Seite 1 landen, das erfahren Sie in diesem und in zwei weiteren Blogartikeln – seien Sie gespannt, wie einfach es gehen kann.

Die Seite 1 bei Google bietet 10 „freie“ Plätze, die sogenannten TOP10. Nur wer es auf einen dieser Plätze schafft, kann darüber zusätzliche Besucher – auch Traffic genannt – gewinnen. D.h. jemand klickt auf ein Suchergebnis und landet dann auf der entsprechenden Webseite des Anbieters. Eigentlich sind die TOP10 auch schon etwas optimistisch, weil üblicherweise bereits die TOP3 ca. 70% der Besucher für sich gewinnen können.

Vielleicht kommt Ihnen die eine oder andere der folgenden Situationen bekannt vor:
  • Sie haben zu wenig Besucher auf Ihrer Webseite.
  • Sie haben Besucher auf Ihrer Webseite und es entsteht zu wenig Umsatz.
  • Ihre bezahlte Werbung auf Google verbrennt nur Geld und bringt kaum Gewinn.
  • Jeder Experte rät Ihnen etwas anderes.
  • Sie machen viel und der gewünschte Erfolg bleibt aus.
  • Sie suchen Orientierung, um Ihre Zeit und Ihr Budget gewinnbringend zu investieren.
  • Sie fragen sich, was funktioniert denn wirklich?
Für diese und ähnliche Fragen finden Sie hier konkrete Antworten und exakte Lösungen. Nutzen Sie Google für Ihr Unternehmen.
Seit über 10 Jahren bin ich im Bereich Online-Marketing unterwegs und habe Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen beraten und gecoacht. Immer wieder habe ich festgestellt, dass eine der wichtigsten Aufgaben beim Start eines Online-Geschäftes nicht ordentlich durchgeführt wurde – eine professionelle Keyword Analyse. Je mehr Begriffe Sie am Anfang identifizieren, sortieren und qualifizieren - Begriffe, die zu Ihren Angeboten passen - desto erfolgreicher sind alle weiteren Aktionen.

Im Detail geht es um die Bereiche:
  • Suchmaschinen-Optimierung (SEO)      ➡️ "kostenlose" Besucher
  • Werbeanzeigen (Google Ads, ...)            ➡️ "bezahlte" Besucher 
  • Ihre Webseiten                                          ➡️ Produkte, Dienstleistungen, Angebote
  • Funnelsysteme                                          ➡️ systematische Qualifizierung Ihrer Besucher
  • Verkaufssysteme                                       ➡️ "automatisierter" Vertrieb 24/7 

Wie sollten Sie Ihre Webinhalte organisieren, damit Google Sie findet?

Google organisiert Informationen von Milliarden von Webseiten in einem Suchindex. Diesen Suchindex können Sie sich ungefähr wie eine Bibliothek vorstellen. Die größte Bibliothek der Welt mit entsprechenden Organisationsstrukturen.
Google-Suche-Indexierung
Google hat Roboter, sogenannte Crawler oder Spider, die laufend das Internet nach neuen Informationen durchsuchen und diese „Bibliothek“ aktualisieren. Diese Roboter erkennen auch die Verzweigungen und Verknüpfungen mit anderen Webseiten – vielleicht können Sie sich das ungefähr so vorstellen:
Wenn die Roboter eine Seite im Web finden, dann werden die Seiteninhalte analysiert und die wichtigsten Elemente in den Suchindex eingetragen. Durch entsprechende Maßnahmen auf Ihren Webseiten, können Sie diese Roboter unterstützen. Sie können definieren, was „gefunden“ werden soll und was nicht.

Ein wichtiges Element in den Seiteninhalten, sind die Suchbegriffe, nach denen gesucht wird. D.h. Ihre Webseiten sollten die Suchbegriffe Ihrer Zielgruppe beinhalten. Diese Suchbegriffe werden auch als Keywords bezeichnet. Die Auswahl der richtigen Keywords ist also eine wichtige Voraussetzung, um gefunden zu werden.

Der Google Suchindex ist vermutlich die größte Datenbank der Welt und braucht mehrere Billiarden Bytes an Speicherplatz. Täglich werden mehrere Milliarden Suchanfragen an Google gestellt. Tausende Rechner sorgen dafür, dass die Suchergebnisse meist innerhalb von 0,5 Sekunden am Bildschirm angezeigt werden.

Wie komme ich im Google Ranking ganz nach vorne auf Seite 1?

Um bei Google möglichst weit oben in den Suchergebnissen zu erscheinen, gibt es grundsätzlich zwei Wege – den bezahlten und den „kostenlosen“ Weg. Der bezahlte Weg geht im Normalfall schneller, setzt jedoch Know-How im Schalten von Werbeanzeigen voraus.

Der „kostenlose“ Weg ist langsamer und unterm Strich auch mit Kosten bzw. Investitionen verbunden. Sie müssen entweder selber viel Zeit in die Suchmaschinenoptimierung investieren oder Sie bezahlen eine Agentur, die das für Sie macht.

Egal welchen Weg Sie nehmen, machen Sie Google zum Business-Freund von Ihrem Unternehmen.
Google-Suche-Hundefutter
Auf der Seite 1 von Suchergebnissen gibt es im Normalfall zwei Rubriken von Treffern – die bezahlten Suchergebnisse und die organischen Suchergebnisse. Beispiel:  „Hundefutter“:

Google Ranking: bezahlte Suchergebnisse durch Google Ads

Google-Suche-Treffer_bezahlt
Um bei den bezahlten Suchergebnissen zu erscheinen müssen Google-Anzeigen – Google Ads – geschaltet werden. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Voraussetzung ist ein Google-Konto.
Google-Anzeigen
Im ersten Schritt müssen Sie eine Kampagne erstellen. Auch hier können Sie zwischen verschiedenen Kampagnentypen und Zielvorhaben wählen. Dort können Sie dann sogenannte Anzeigengruppen definieren und darin dann Ihre Werbeanzeigen schalten. Vermutlich erkennen Sie bereits jetzt schon, dass dies ein komplexes Thema ist, bei dem viel Lehrgeld bezahlt werden kann.

Google Ranking: "kostenlose" Suchergebnisse durch Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Google-Suche-Treffer_organisch

Google-Suche-Treffer_organisch

Im Google Ranking befinden sich unter den bezahlten Suchergebnissen, die organischen („kostenlosen“) Treffer. Um hier auf der ersten Seite zu landen, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Normalerweise ist es einfacher „regional“ auf Seite 1 zu kommen, als eine überregionale Top-Platzierung zu erzielen. Grundsätzlich sind folgende Elemente ausschlaggebend:
  • Struktur Ihrer Webseite.
  • Inhalte Ihrer Webseite.
  • Keywords Ihrer Webseite.
  • Besucher-Interesse an Ihren Inhalten.
  • Wertvolle Inhalte (für Ihre Zielgruppe).
  • Eintrag in relevante Webverzeichnisse.
  • Eintrag in Google "MyBusiness".
  • Technisch saubere und aktuelle Basis (fehlerfrei und "roboterfreundlich".
  • Optimierung auf mobile Endgeräte.
  • Vervindung mit Ihren Social-Media-Kanälen.
Insbesondere sollten Sie dem Thema „professionelle Keyword Recherche“ eine besondere Bedeutung zukommen lassen. Klicken Sie hier für mehr Informationen zu diesem Thema .

Google möchte seinen Nutzern nur die relevantesten und beste Suchergebnisse präsentieren. Dazu müssen die „Google-Roboter“ erkennen und verstehen, worum es auf Ihren Webseiten geht. Vereinfacht ausgedrückt, Ihre Webseiten müssen auch die „Google Sprache“ mitberücksichtigen. Mit der richtigen Keyword- und Suchmaschinenoptimierung können Sie sich im Google Ranking in die Top-Positionen hocharbeiten.

Wo und wie platziere ich meine Keywords richtig, damit meine Seite im Google Ranking in den TOP 10 erscheint?

Eine Grundvoraussetzung hierfür ist: Sie müssen einen für Google ersichtlichen Mehrwert für Ihre Besucher schaffen. D.h. allgemein gesprochen, Sie sollten mit Ihrem Angebot dem Interessenten helfen, seine aktuelle Situation zu verbessern. Dazu sollten Sie die Probleme Ihrer gewünschten Zielgruppe kennen und dafür entsprechende Lösungen anbieten.

Wenn Sie es schaffen mit Ihrem Angebot eine passende Lösung anzubieten, dann erzielen Sie Aufmerksamkeit und das konkrete Interesse Ihrer Wunschkunden. Haben Sie dann noch ein unwiderstehliches Angebot zu bieten, dann ist Ihnen ein „Kauf“ sicher.

Natürlich müssen auch noch „technische“ Anforderungen erfüllt sein – wie z.B.:
  • Titel als "H1-Überschrift".
  • Sub-Titel als "H2-Überschrift.
  • Kapitel-Überschriften als "H3- bzw. H4-Überschrift".
  • Inhalt muss für die Zielgruppe "relevant" sein.
  • Bilder müssen entsprechende Namen tragen - Bildder sind das Schaufenster für Ihr Geschäft.
  • Bildgrößen müssen optimiert sein, damit sie schnell geladen werden.
  • Ihre Keywords müssen mehrmals im Text vorhanden sein.
  • Eine Menüstruktur für Unterseiten sollte vorhanden sein.
  • Ihre Seiten müssen "responsive" sein (Mobilgeräte tauglich).
  • Ein SSL-Zertifikat muss vorhanden sein (sichere Seite "https").
  • und vieles mehr ...
Wenn Sie hier eine erfolgreiche Basisarbeit leisten, dann beginnen Sie im Google Ranking die Treppe in Richtung „TOP 10“ empor zu steigen. Dies ist ein steiniger und langer Weg, der immer wieder von Änderungen im Google Algorithmus begleitet wird. Drei bis viermal im Jahr nimmt Google größere Änderungen an der Sortierung der Suchergebnisse vor. In diesem geheimen Algorithmus werden mehrere hundert Kriterien und neueste Erkenntnisse der KI (Künstliche Intelligenz) berücksichtigt, um für den Nutzer relevante Suchergebnisse zu liefern.

Zusätzlich ist es schwierig herauszufinden, welche Optimierungs-Maßnahme welchen Erfolg bringt. Außerdem sollten Sie Ihre Zielgruppe beobachten, damit Sie mögliche Interessen- bzw. Problemänderungen mitgekommen und Ihre Angebote entsprechend anpassen können.
Hans Maier - Digitalisierungsberater

"

Schöpfen Sie Ihre digitalen Möglichkeiten aus, damit Sie von Ihren Wunschkunden gefunden werden. Finden Sie kreative Wege Ihre Produkte und Dienstleistungen zu Ihren Kunden zu bringen. Machen Sie Google zum "Freund" von Ihrem Unternehmen.


Hans Maier  //   Digitalisierungsberater   //      07583 - 926145

>